Dokumente Dekret der Kommission Ecclesia Dei, 10. September 1988

Zurück zum Überblick

[Original: Latein]

DEKRET

Aufgrund der Vollmachten, die von Papst JOHANNES PAUL II. an alle Mitglieder des am 18. Juli 1988 gegründeten und vom Heiligen Stuhl mit päpstlichem Recht ausgestatteten Päpstlichen Instituts Priesterbruderschaft St. Petrus verliehenen wurden, wird die Feier des Meßopfers, der Sakramente und anderer heiligen Riten sowie des göttlichen Offiziums nach den editiones typicas der liturgischen Bücher von 1962 erlaubt, d. h. das Missale, Rituale, Pontifikale und Breviarium Romanum. Dieser Vollmacht können sie sich in eigenen Kirchen oder Oratorien bedienen; an anderen Orten jedoch nur mit der Zustimmung des Ortsordinarius, ausgenommen die privat zelebrierte Messe.

Im Falle, daß dem nichts Gegenteiliges widerspricht.

Aus der päpstlichen Kommission "Ecclesia Dei",

den 10. September 1988.

AUGUSTIN Cardinal MAYER
Präsident

CAMILLE PERL
Sekretär

Zurück zum Überblick