Priesterseminare Das Seminar in Denton (USA)
- Seminarium BMV de Guadalupe -

Unweit der  weiten Feldern von Denton, Nebraska, steht ein prächtiges neo-romanisches Gebäude. Die Pracht des Gebäudes liegt aber nicht nur in der Schönheit der Architektur des Baues aus roten Ziegeln, sondern vor allem im Gebetsleben und den Studien, die jeden Tag in seinen Mauern stattfinden, in den geistlichen und akademischen Bemühungen, die der Heranbildung von Priestern im Dienste der römisch-katholischen Kirche dienen.

Das Gebäude ist das Priesterseminar “Unsere Liebe Frau von Guadalupe”, eines der beiden Seminare der Priesterbruderschaft St. Petrus. Die Geschichte dieses Seminars begann vor fast zehn Jahren.

1994 bewilligte Bischof James C. Timlin von der Diözese Scranton, Pennsylvania, die Gründung eines Seminars in einem früheren Exerzitienheim in Elmhurst. In jenem Herbst begannen die ersten Seminaristen ihre Studien im Seminar “Our Lady of Guadalupe”.

Bald wurde offensichtlich, daß es bei der steigenden Zahl von Bewerbern notwendig wurde, sich um neue Räumlichkeiten für das Seminar umzusehen. 1998, nach intensiver Suche, kündigte P. Arnaud Devillers, F.S.S.P., der Distriktsobere für Nordamerika, öffentlich an: “Das neue Seminar wird in Lincoln, Nebraska, sein, wo Bischof Fabian W. Bruskewitz uns willkommen geheißen hat”.

Im Oktober 1998 erfolgte der erste Spatenstich für das Seminar. Bischof Bruskewitz’ Worte drückten seinen Glauben in das Unternehmen der Bruderschaft aus: “Ich freue mich auf die Fertigstellung dieses Seminars im Jahr 2000. Ich bete, daß Christus und Seine Heilige Mutter dieses Unternehmen, das zur Ehre Gottes und zum Wohle Seiner Heiligen Kirche dient, beschützen mögen.”

Unter der Leitung von Dr Thomas Gordon Smith, emeritierter Dekan der Fakultät für Architektur an der Universität Notre Dame (U.S.A.) und Pater Charles Van Vliet, F.S.S.P., Vizerektor des Seminars, wurde mit dem Bau begonnen. Im Frühling 1999 war der Rohbau fertig. Viel zum Gelingen des Baues und zum Bestehen eines traditionellen Seminars in Nordamerika trugen die treuen Gebete und die gleichbleibende Großzügigkeit der Wohltäter der Bruderschaft bei.

Am 16. Oktober 1999 weihte Bischof Bruskewitz, begleitet von gregorianischen Gesängen, mit den ehrwürdigen lateinischen Gebeten  in Gegenwart mehrerer hundert Priester, Seminaristen und Gläubigen den Grundstein des Seminars. Der Papst Johannes Paul II. hat vorher ein Kreuz gesegnet, dass jetzt über dem Haupteingang des Seminars hängt. Freude und Festlichkeit wurden auch  unterstrichen durch die Brokatparamente und den (geistlichen wie physischen) Duft des Weihrauchs.

Während eines weiteren (harten) Nebraska-Winters und die Frühlings- und Sommermonate hindurch, wurde der Bau weitergeführt. Im Herbst 2000 empfing das Seminar “Unsere Liebe Frau von Guadalupe” unter Regens Pater James Jackson, F.S.S.P., annähernd 50 Seminaristen.  

Das Seminar “Unsere Liebe Frau von Guadalupe” steht unter der Leitung eines Rektors, Vize-Rektors, und wird unterrichtet von einem Lehrkörper, der aus mehr als zwölf Lehrern aus dem Klerus und nunmehr 60 Dozenten aus dem Laienstand besteht. Die Seminaristen durchlaufen in ihren Studien: ein Spiritualitätsjahr und sieben Jahre des Philosophie- und Theologiestudiums als Schritte, die sie zu Priestern der Bruderschaft im pastoralen Dienst der Kirche heranbilden.

Unsere Anschrift:
Our Lady of Guadalupe Seminary
7880 West Denton Road
Denton, NE 68339 USA
Tel. 001/402/ 797-7700
www.fsspolgs.org